01.09.2012 15:11 Alter: 10 yrs

Duales Studium bei PGH


Seit 2012 bietet PGH, als erstes Ingenieurbüro im Landkreis Bayreuth, zusammen mit der Hochschule Hof die Möglichkeit, ein Studium mit einer Berufsausbildung zu kombinieren. Unsere dualen Studenten sparen im Vergleich zum normalen Ablauf -  Ausbildung und nachfolgend Studium - bis zu zwei Jahre. Zudem erhalten sie während der betrieblichen Ausbildung und für die Zeit, in der sie im Unternehmen tätig sind, eine Ausbildungsvergütung. Zur Zeit sind zwei Studentinnen bei uns tätig, ihr Studiengang ist Maschinenbau mit Schwerpunkt Wasser und Umwelt in Kombination mit dem Ausbildungsberuf Technische Systemplanerin für Versorgungs- und Ausrüstungstechnik.

Ablauf:

Im 1. Jahr im September beginnt die betriebliche Ausbildung im Unternehmen und in der Berufsschule Kulmbach. Für die Auszubildenden des dualen Bildungsmodells werden meistens eigene Klassen gebildet, in denen das Berufsschulwissen kompakt vermittelt wird. Der erste Teil der Abschlussprüfung zum technischen Systemplaner findet nach eineinhalb Jahren statt.

Im Oktober des 2. Jahres beginnt das Studium an der Hochschule Hof. In den Semesterferien arbeiten der duale Student regelmäßig im Unternehmen und hat Blockunterricht in der Berufsschule. Die schriftliche Berufsabschlussprüfung findet im Praxissemester, z.B. dem 5. Studiensemester statt. Nach dem Abschluss der Berufsausbildung absolvieren der Student die letzten beiden Studiensemester und erhält nach erfolgreich abgelegten Prüfungen den akademischen als Bachelor.

Vorteile:

  • 2 Abschlüsse und vertiefte betriebliche Praxis bei gleicher Studiendauer
  • enge Verbindung zwischen dem Unternehmen und es Studierenden
  • starke Integration des Lernorts "Unternehmen" in die Hochschulausbildung
  • Umsetzung theoretischer Kenntnisse in der Praxis
  • keine Suche nach Praktikumsstelle
  • Abstimmung der Lehrpläne zwischen Berufsschule und Hochschule

Links: